Bambi & Birdy

Bambi & Birdy

Freitag, 17. Oktober 2014

have a wonderful weekend...

 - Freedom in 2 km -



























Oh week you got me... I am exhausted and tired and everything you can be from University and two jobs... The semester started this week and gosh I should have picked so many classes this time - even so I really want to finish this Bachelor's degree soon! But ok, my new best friend (sorry Bambi) coconut-milk - coffee tries to keep me awake, most of the time. the other time I look like a giant version of a zombie and try not to sleep walk through my city... this too shall pass!

Hopefully you have a colorful autumn, enjoy the sun and the leaves! Next weekend, while I visit Triest and see my very best friend, I definitely will enjoy wine, food and this season with my very best friend! You have no idea how incredible happy I feel when I think of that!

For now, have a wonderful weekend!
... and here some links that kept me alive and inspired:


Oh Woche, du hast mich wirklich geschafft... Ich bin müde und erschöpft und dabei hat das Semester gerade erst begonnen... Vielleicht habe ich es mit all meinen Kursen und zwei Nebenjobs etwas zu gut gemeint - auch wenn ich wirklich fertig werden möchte und man das Geld immer gebrauchen kann...Zum Glück habe ich meinen neuen besten Freund (sorry Bambi) Kaffee mit Kokusnussmilch, der es die meiste Zeit schafft, mich wach zu halten, während ich in den restlichen Stunden mehr wie ein riesenhafter Zombie durch die Stadt laufe und versuche, nicht an jeder Parkbank ein Nickerchen zu halten... Aber auch diese Wochen gehen vorbei.

Hoffentlich, könnt ihr dort draußen den farbenfrohen Herbst genießen, die letzten Sonnenstrahlen auf eurer Haut spüren und den Blättern zuschauen, wie sie durch die Lüfte tanzen. Nächstes Wochenende, werde ich all das nachholen und mit Wein, gutem Essen und meinem besten Freund in Triest am Ufer sitzen. Wir werden reden und reden und reden und die Seele baumeln lassen... ihr habt keine Vorstellung davon, wie sehr ich mich freue ;-)

Fürs erste wünsche ich euch ein wunderbares Wochenende!
... und hier noch ein paar Links aus aller Welt, die mich in den letzten Tagen am Leben gehalten und mich inspiriert haben:

the perfect casa:

http://nymag.com/thecut/2014/10/see-inside-a-carefully-excavated-antwerp-house/slideshow/2014/10/03/that_old_house/

this would make me so so damn happy - please let Harry Potter return!

http://moviepilot.com/posts/2014/10/07/update-did-j-k-s-mystery-tweet-just-reveal-the-return-of-harry-james-potter-2323790?lt_source=external,manual

she is just so beautiful:

http://nymag.com/thecut/2014/10/blake-lively-announces-her-artisanal-pregnancy.html?mid=facebook_nymag

- I miss her -


Donnerstag, 16. Oktober 2014

for Bambi - what Birdy did recently ...



Oh Bambi, we missed ya at this game. We saw a soccer game and fell in love with the fans of the Republic of Ireland. Compared to the german fans, it was a small but loud group of people, with lurid green overalls and green or orange heats. They screamed for the team and celebrated the goal in the very last minute of the additional time. Our team instead sucked and we wished quietly to go over to the Irish and have a beer with them...

Oh Bambi, wir haben dich sehr bei dem Fußballspiel Deutschland vs. Republik Irland vermisst... Was wärest du doch für eine Bereicherung im Stadion gewesen. Die irischen Fans waren im Vergleich zu den deutschen, eine winzige Gruppe, kochten aber fast über und feuerten ihr Team lautstark an. In hell grünen Shirts und und grün/orangen Hüten waren sie fast das einzige aufregende Augenmerk an diesem Abend und sie feierten den Ausgleich ihrer Mannschaft in der letzten Nachspielminute, als hätten sie das ganze Spiel gewonnen. Das deutsche Team war hingegen nicht ganz so berauschend und heimlich haben wir drei uns gewünscht, rüber zu gehen und mit den Iren zu singen und vielleicht nen Bier zu trinken.. Beim nächsten mal!

My dad and me!


the irisch team couldn't believe there luck this night!
...and the fans - it was so nice to see their happiness!

Dienstag, 14. Oktober 2014

on being afraid of disappointments!

A random thought about disappointment and politeness:

Ein Post über die Angst vor Enttäuschungen und über Höflichkeit:

As far as you can tell from my posts,  I am a sensitive soul who tries to be strong but gets disappointed too easily. I see the good in people, even if I know that the good never comes without the bad... but still, I feel, when I open up and am a giving and loving human being, usually the people give these things back. But lately, and with every new person in my life, my feelings of being afraid of disappointments grow stronger. I give a lot and only my favorite people (good that I have a couple) give me the same amount of gratitude, love and happiness back. But even while having this in mind I am afraid of loosing.

Soweit die Internet-Welt es von meinen Posts her einschätzen kann, bin ich ein sensibler Mensch, der versucht stark zu sein und trotzdem oft genug enttäuscht wird. Ich sehe überall und in jedem das Gute, auch wenn mir sehr wohl bewusst ist, dass alles Gute eigentlich immer auch eine Kehrseite hat. Und trotzdem fühle ich, dass wenn ich offen durchs Leben gehen, gebe und liebe, normalerweise alles Gute zurückkommt. Mit jeder neuen Person, die in mein Leben tritt, wächst aber dennoch meine Angst vor Enttäuschungen... Ich möchte weiterhin viel geben und bin dankbar, dass man sich immerhin der Liebe von einzelnen, sehr engen Personen, sicher sein kann. Doch der Gedanke, dass die nächsten Enttäuschungen anrollen könnten, macht mir Angst.

What is the conclusion here? Is there one? Would I be better off by staying away from people I
don´t know? I definitely have no general answer, but I know deep in my heart that I won´t start to disappoint or disgrace others on purpose - so why do others? Or aren´t they doing it on purpose either?

Aber gibt es hier für eine generelle Lösungen? Wäre es besser, wenn man mit Menschen zusammen bleibt, die man seit vielen Jahren kennt? Eine generelle Lösung für alle Lebenslagen kenne ich nicht, dennoch ist mein Credo, niemanden jemals absichtlich zu verletzten oder zu schädigen - also warum würden andere es machen? Oder machen diese es vielleicht auch nicht absichtlich, sondern es ist der Schuld des Augenblicks und den Schwierigkeiten des Lebens zuzuschreiben?

Maybe my touched-by-yoga soul prohibits me to go to life like a rude giant. It might be my only demand in life, "I try to be nice", I truly believe that we can choose, that we have to choose and to try hard to be the best person we can be! Please choose wisely who you want to embody.

Vielleicht ist es mein Hippie-Yoga Dasein, welches mir nicht erlauben würde, ein unhöflicher Riese zu sein. Es scheint mein einziges wirklich großes Ziel im Leben zu sein, "jeden Tag zu versuchen, ein freundlicher und höflicher Menschen zu sein", auch wenn ich beides, Gutes und Böses, in mir trage, ist es mir ein großes Anliegen, mich jeden Tag aufs neue für das Gute in mir zu entscheiden. Wir sollten sehr weise wählen, wer wir sein wollen und wer nicht.

                                                                                                     -Bird-

- Sirius Black -

Freitag, 10. Oktober 2014

Make It Happen!

make it happen

Dear (new?) readers,

welcome to fatcatconnection! We are overjoyed to have you here. And we would love for you to come back. By liking our Facebook page, this will be much easier.

So make it happen :-)



One million THANKS to you,

Birdy and Bambi

thanks for the flowers...

Have a wonderful weekend!


I have been thinking A LOT about (orthodox) jewish women, and Judaism in general, this past week. I've cried, prayed and soul searched about God (as I usually do- it's pretty much my idea of a hobby) and am not much closer to any personal solution for myself.
I am deeply fascinated with orthodox, and hassidic, jewish women though and am fascinated by these intimate photos of orthodox women, by Jewish Italian photographer Federica Valabrega. Below are a couple of links I wanna share with you. Have a wonderful weekend, Bambi

Ich habe in letzter Zeit VIEL über (orthodoxe) jüdische Frauen, und das Judentum generell, nachgedacht. Ich habe geweint, gebetet und meine Seele nach Antworten durchforstet ( nach Gott suchen scheint meine Idee eines Hobbys zu sein) und bin den Antworten auf meine Fragen nicht viel näher.
Was ich weiß ist, dass das Judentum und jüdisch-orthodoxe Frauen mich faszinieren und somit habe ich mich sehr gefreut die intimen Fotos der jüdisch-itaienischen Fotografin Federica Valabrega zu entdecken. Unten findet ihr einige Links, die ich mit euch teilen möchte. Habt ein wunderschönes Wochenende, Bambi

here you can learn more about her project and see more of the stunning photography:

if you can find 5 minutes: these 5 minutes will be so worth it:

Trailer for Shekinah- a movie I wanna see so, so badly:

Documentary on Hassidism in Brooklyn:

Answer to one of my biggest questions! Thanks to Rabbi Sacks!


Share It