Bambi & Birdy

Bambi & Birdy

Montag, 15. September 2014

Open up your mind and see like me...

thanks to Jason Mraz, you really found perfect words!





If I could wish for something, I would choose reflection for everybody. I wish so badly for every human being on earth to get the ability to reflect their own actions, the action of others, the needs of people, the helplessness. To reflect on the fact that a person who applies for asylum is not one to blame. This person is a human being in need of a safe place somewhere in the world because in her/his own country she/he would risked her/his life. I am not sure if everyone out there understands the situation of a person who applies for asylum. This person would be in great danger if they would stay where they live. The political situation is uncontrollable and most of the time these places are in war zones. They could be murdered just because of a different view on politics, different religious view, out of sexual harassment or because of a different kind of ethnic background. A person applying for asylum is not a person who tries to steal jobs, or money, space or food. This person just tries to survive! And this is a human right!

I wish that we all would reflect on people in need more, help more, open up to those who need our help the most. They come just to survive, but even if they got the possibility to apply for asylum and get to leave their countries, they have to fight once more, against hatred and dispraise in the protecting country. We all need to get our resources together to help and not to complain, because though we may come from different places, and speak in different tongues, our hearts beat as one!
                                                                                                                                                    Birdy

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, ich würde mir wünschen, dass alle Menschen dieser Erde reflektieren könnten; Ihre eigenen Aktionen, ihr eigenes Handeln, das des anderen, Gesetze, moralische Standards, Religion und vieles mehr könnte überdacht werden. Und vielleicht würden alle besser verstehen, dass wir uns gegenseitig helfen müssen. Unser "Reflektieren" würde soweit gehen, dass wir einen Asylbewerber nicht mit seiner Situation alleine lassen, sondern ihm zur Seite stehen, denn niemand weiß warum es die eine Person trifft und die andere nicht. 

Ich bin nicht sicher, ob jeder dort draußen den Terminus "Asylbewerber" versteht. Es ist eine Person, die sich in ihrem eigenen Heimatland in großer Gefahr befindet. Die politische Situation ist unkontrollierbar und die Gebiete befinden sich in Kriegszonen. Würden diese Menschen kein Asyl beantragen, würden sie womöglich misshandelt oder gar getötet werden, nur aus Gründen eines anderen ethnischen, religiösen Hintergrund oder aus einer anderen sexuellen Einstellung. Zusammengefasst: Asylbewerber sind keine Schmarotzer, dessen Leben in ihrem eigenen Land zu langweilig ist, und die sich einfach mal auf den Weg in ein reicheres Land machen, um dort ausgehalten zu werden. Ganz im Gegenteil, diese Menschen möchten in ihrem eigenen Land leben und dieses nicht verlassen, habe jedoch oft keine Wahl und können nur durch Flucht in ein anderes Land überleben. Das Überleben eines jeden Menschen ist ein Recht, dass wir alle gemein haben.

Würden wir alle die Situation einer Not leidenden Person besser reflektieren und wahrnehmen, könnte die so dringend gebrauchte Hilfe viel schneller bei den Not leidenden Personen ankommen und dem Asylbewerber die schlimme Ankunft in einem fremden Land erleichtern. Doch gerade das geschieht nicht und das Leben eines jeden Asylbewerbers wird nicht automatisch leichter. Mit der geglückten Ausreise aus dem eigenen Land, der Beantrag auf Asyl im Schutzland und der Einreise in dieses, ist dem Asylbewerber kein Leben voller Leichtigkeit und Freude gesichert. Im Asyl gebenen Land geht ein anderer Kampf weiter. Die Sicherheit ist zwar ab diesem Zeitpunkt gegeben, aber um Anerkennung, Respekt, gerechte Unterkünfte, und gegen soziale Ausgrenzung muss weiter gekämpft werden. Nicht zu vergessen das Sprachproblem, welches ein jeder Asylbewerber hat und welches ihm den Aufenthalt in allen Lebenslagen erschweren wird.
Wir, die in einem Land leben, das Asyl leistet, müssen uns unserer Ressourcen bewusst werden, diese zusammenraffen und helfen, statt sich über unseren Luxus zu beschweren, denn obgleich wir von verschiedenen Orten kommen und unterschiedliche Sprachen sprechen, schlagen unsere Herzen gemeinsam. 
                                                                                                                                             Birdy

Here you can find links where they need your help, this is only for Germany and especially for the area we live in, but I promise you, if you want to help there are possibilities in every city!

Weiterführend befinden sich Links, die zu verschiedenen Organisationen bezüglich Asylbewerbern ect. führen. Sie sind nur für Deutschland und ganz speziell für die Region, in der wir leben. Aber wenn du helfen möchtest, findest du in jeder Stadt einen guten Ansprechpartner. 

Ehrenamt Essen:

Pro Asyl Deutschland:

Pro Asyl Essen:

1 Kommentar:

Rach hat gesagt…

Great post! Totally agree!

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.